Peter Beckhaus Design und Illustration Mainz
Peter Beckhaus Design und Illustration Mainz
Peter Beckhaus Design und Illustration Mainz

Die Zug-Ent': Voll nix verstanne



Zum Jubiläum unsres Mainzer Carneval-Vereins,
Mit hunnertfünfunsiebzig Jahr de älteste von
Mainz,
Blickt mer zurück in der Vereinsgeschichte,
Aus der ach ich e Stückche will berichte.
 
Ich war noch neu in meinem Amt, es is e paar
Jahr her,
Dass ausgerechent mir passiert’ ein peinliches
Malheur,
Ach wenn mich heut kään Mensch mehr
danach fragt:
Als Zugent’ hab ich damals glatt versagt.
 
Am Uffstellplatz, direkt vor mir, en riesegroße
Wage,
Mit Komitee unn Zugmarschall, tat alles überrage.
Was vorne dran war, des war nit zu sehe.
Der Wage stand, drum blieb ach ich noch stehe.

Der Wage stand un stand. Un stand un rührt sich
nit vom Fleck,
Un ich denk ganz naiv bei mir, des hot bestimmt
sein Zweck.
Wahrscheinlich wurd die Abmarschzeit verschobe
Uff Anordnung von Zugmarschall dort obe.
 
Der wahre Grund, warum sich hier nix in
Bewegung setzt,
erfuhr als Zugent ich natürlich ganz zu allerletzt:
Die Zugmaschin, die hatt en Motorschade,
Da könnt ich heut noch uff de Abmarsch waade! 
 
Unn längst schon unnerwegs war da de ganze
Rest vom Zug.
Es Publikum, des wunnert sich un wittert schon
Betrug.
De Zug is rum. Mer denkt „Ei Sakrament,
Wo gibt’s dann des: En Schluss unn doch kää En(d)t?”

Die „Zug-Ent'” glossiert regelmäßig
in einem von Peter Beckhaus ge-
reimten und illustrierten Cartoon
in der „Narrhalla”, Deutschlands
ältester Karnevalszeitschrift,
Besonderheiten der voran-
gegangenen Fastnachtskampagne.